Gefolge zu Herzoghart e. V. gegründet und weitere Schritte

03.09.2014 10:15

Am vergangenen Montag war es soweit: 19 Männer und Frauen versammelten sich im Adria Grill in St. Erasmus. Grund des Zusammenkommens war die vorangegangene Einladung zur Vereinsgründung des Gefolges zu Herzoghart e. V.  Nun ist es offiziell: Die Satzung ist beschlossen, der erste Vorstand gewählt und der Verein gegründet. Der erste Vorstand setzt sich aus dem Vorsitzenden Stephan von Ahnen (25), dem stellvertretenden Vorsitzenden Adrian Hilge (24) und dem Schatzmeister Sonja Goschy (32) zusammen.

Das Gefolge zu Herzoghart e. V. ist der erste Mittelalterverein in Waldkraiburg. Ziel des frisch gegründeten Vereins ist die Brauchtumspflege und das gelebte Mittelalter. Dabei wollen die Verantwortlichen für jeden das Mittelalter erlebbar machen. Neben der Ausübung historischer Tätigkeiten und Vermittlung von Wissen soll auch das Lagerleben nicht zu kurz kommen. Im Gefolge zu Herzoghart e. V. ist jeder Mittelalterfan und auch jeder, der es noch werden möchte, herzlich willkommen.

Was ändert sich nun? Durch die Gründung eines separaten Mittelaltervereins wird alles Kulturelle aus der Sparte „Mittelalterliche Kampfkunst“ ausgegliedert. D. h. Lagerleben, historische Spiele, Handwerk und ähnliches findet zukünftig unter der Organisation des Gefolges zu Herzoghart e. V. statt. In der Sparte „Mittelalterliche Kampfkunst“ wird sich jetzt nur noch mit dem sportlichen auseinander gesetzt. Wenn ihr also die Kampfkünste, vor allem das Schwert- und Stockkämpfen nach Liechtenauer und Talhoffer und das Bogenschießen lernen wollt, seid ihr in der Sparte „Mittelalterliche Kampfkunst“ genau richtig. Über die richtige Handhabung mit der Waffe hinaus lehren wir euch auch den Schaukampf und das Theaterfechten. Wie ihr als Bogenschütze in einer historischen Feldschlacht bestehen könnt, lernt ihr auch bei uns.

Was haben bisherige und auch neue Mitglieder zu erwarten? – Die wohl beste Nachricht zuerst: Die Mitgliedsbeiträge für die Sparte werden sich verringern! Weiterhin möchten wir zusammen mit unseren Mitgliedern über den Winter 2014 / 2015 ein gutes Trainingskonzept ausarbeiten, das uns auch die Teilnahme und Ausrichtung an Turnieren ermöglichen soll. Auch bieten wir denjenigen, die Mitglied in der Sparte und im Gefolge sind, die Möglichkeit, ihr Gelerntes praktisch im Schaukampf einzusetzen. Mit speziellen Übungen und Techniken bieten wir somit ein entscheidendes Qualitätsmerkmal an, wodurch wir uns von vielen anderen Schaukampfgruppen unterscheiden.

Eine große Herausforderung für uns wird auch das anstehende Jugendtraining. Geplant ist mit dem Beginn des neuen Schuljahres für Kinder ab 10 Jahren ein eigenes Jugendtraining auszurichten. Diesbezüglich könnt ihr auf unserer Seite in Kürze weitere Informationen erhalten.

Alle Interessenten an der mittelalterlichen Kampfkunst möchten wir noch einmal herzlich zu unserem Training einladen. Dieses findet wieder nach den Sommerferien statt und die Termine könnt ihr dem aktuellen Trainingsplan entnehmen. Solltet ihr Mitglied werden wollen, so könnt ihr euch hier darüber informieren.

Wir möchten darauf hinweisen, dass an der Webseite in den nächsten Wochen einige Änderungen vorgenommen werden und bitten etwaige aufkommenden Struktur- und Seitenfehler zu entschuldigen.